Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


Kaderplanungen beim FVLB in der Endphase

Post 25. Mai 2022 By
Rate this item
(3 Stimmen)

Nach der insgesamt dann doch zu großen Herausforderung Oberliga und dem damit verbundenen Abstieg aus der fünfthöchsten Liga von Deutschland, werden beim FVLB momentan die Weichen für die kommende Spielzeit in der Verbandsliga Südbaden gestellt.

Gleich vier FVLB U19/U23 Spieler v. l. Samuel Spreter, Maurice Muslic, Linus Höpfl und Ouael Tijari (nicht im Bild) schaffen dem Sprung in den Kader. (Foto: intern)

Innerhalb des Teams wird es einen personellen Umbruch geben, wobei das Gerüst aber aus langjährigen FVLB-Akteuren, u.a. mit David Pinke, Arno Leisinger, Mirco Böhler und Marc Philipp, bestehen wird. Aber auch die Brüder Paolo und Gianfranco „Jonny“ Disanto sind erfreulicherweise weiter mit dabei. Dazu kommen junge und ehrgeizige Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich und einige externe Zugänge, darunter auch Rückkehrer, die in der Verbandsliga wieder eine bessere Chance auf Einsatzzeiten haben.  

So kehren neben dem ehemaligen FVLB-Junior Antonio D`Agostino (FSV Rheinfelden), dessen Wechsel vor einigen Wochen bereits vermeldet wurde, mit Leonardo Komljenovic

und Andreas Lismann

zwei weitere „alte FVLBler“ vom SV Weil ins Grütt zurück.

Von der SG Brennet-Wehr wechselt Manuel Pinke zum FVLB, wo er auf seinen Bruder und Führungsspieler David trifft.

Das Quintett an bislang feststehenden externen Zugängen vervollständigt Richard Lorenz, der vom FC Wittlingen zur Mannschaft des neuen Trainerteams um Cheftrainer Tiziano Di Domenico stoßen wird. Neben Antonio Ratto wird zudem Leon Riede, der als Spieler verletzungsbedingt zunächst nicht zur Verfügung stehen wird, als weiterer Co-Trainer tätig sein. Dazu stehen die Gespräche mit einem weiteren Torhüter kurz vor dem Abschluss.

Es freut uns auch besonders, dass mit Linus Höpfl, Maurice Muslic, Samuel Spreter und Ouael Tijari vier sehr talentierte Spieler aus der eigenen Jugend (U19 und U23) direkt in den Kader der 1. Mannschaft aufgenommen werden (Foto).

Entgegen von unnötigen Spekulationen im Umkreis, die immer wieder an uns herangetragen werden, sind Tobias Jehle, Sportlicher Leiter der Aktiven, sowie Teammanager Christian Schmidt zuversichtlich, dass das Team für die kommende Verbandsligasaison gut aufgestellt sein wird. Tatkräftig unterstützt werden die beiden Funktionäre des Grütt-Clubs bei der nicht einfachen aber reizvollen Aufgabe vom zukünftigen Cheftrainer Tiziano Di Domenico und dessen Co-Trainer Antonio Ratto.

Der endgültige Abschluss der Kaderplanung befindet sich in der Endphase und wird in den nächsten Wochen erfolgen.

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News Kaderplanungen beim FVLB in der Endphase