Administrator

Wir sind auf der Suche nach stundenweiser Verstärkung (geringfügige Beschäftigung) für die zuverlässige und engagierte Bewirtung in unserem Vereinsheim "Sechzehner" während des Trainings- und Spielbetriebs bzw. auch an ernsthaft Interessierten bzgl. einer Übernahme unseres Vereinsheims in Form einer Pacht.

Bei Fragen und Interesse könnt Ihr Euch gerne bei Joachim Schröter (Präsident) bzw. Bernd Schleith (Vizepräsident) melden. Telefonnummern findet Ihr unter dem Reiter "Cluborgane".

 

Dienstag, 08 August 2017 16:09

Information Vereinsheim "Sechzehner"

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des FVLB,

aus gegebenem Anlass informieren wir über eine Entscheidung der Vereinsführung, damit Spekulationen und Gerüchten in der Öffentlichkeit nicht weiter Vorschub geleistet wird.

Richtig ist, dass es in den letzten Wochen und Monaten leider nicht überbrückbare Unstimmigkeiten zwischen dem Verein und Karl-Frieder Sütterlin, der das Vereinsheim „Sechzehner“ engagiert bewirtschaftet hat, gab.  Trotz aller Anstrengungen belastet auch das negative Jahresergebnis des Vereinsheims den Hauptverein in nicht unerheblichem Maße. Das Präsidium hat sich daher nach intensiven Gesprächen entschieden die Zusammenarbeit zu beenden. Wir wissen um die langjährigen Verdienste des ehemaligen Präsidenten, gerade deshalb fiel der Schritt außerordentlich schwer.

Diese Entscheidung ist aufgrund der satzungsmäßigen Verantwortung zum Wohle des Vereins alternativlos. Aus dem Grunde sind wir verpflichtet, uns auch nach neuen Möglichkeiten der Bewirtschaftung umzusehen. Wir bitten alle Sportler und Gäste um Verständnis, dass das Vereinsheim „Sechzehner“ zunächst bis auf weiteres nur eingeschränkt geöffnet ist. Gemeinsam mit dem Vereinsrat bemühen wir uns um schnellstmöglichen Ersatz. Für die Bewirtung sprechen wir Karl-Frieder Sütterlin an dieser Stelle ausdrücklich unseren Dank aus.

Das Präsidium

Strahlend blauer Himmel, die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und somit steigt nun die Vorfreude auf die heutige Partie des FV Lörrach-Brombach gegen den Bundesligisten SC Freiburg nochmals mächtig an. Inzwischen wurden alle Vorverkaufsstellen geschlossen und es gibt für Erwachsene (10 €/Karte), Jugendliche ab 14 Jahre (6 €/Karte) und Kinder unter 14 Jahren (0 €/Karte) somit nur noch die Möglichkeit, sich an der "Abendkasse" direkt vor Ort, mit einem Ticket zu versorgen. Dort wird also noch ein kleines Restkontigent von ca. 500 Karten verfügbar sein. Die Eintittskassen werden ab 16:30 Uhr im Lörracher Grüttpark geöffnet und der Veranstalter geht inzwischen von einem restlos "ausverkauften Haus" aus. Es empfiehlt sich somit, rechtzeitig und schon bei Kassenöffnung im Lörracher Grütt vorbeizuschauen und sich dann die letzten verfügbaren Eintrittskarten zu sichern.

Samstag, 01 Juli 2017 10:34

Capelli Sport neuer FVLB-Partner

Capelli Sport und der FVLB haben sich auf eine strategische Kooperationspartnerschaft verständigt.

Capelli Sport ist ein familiengeführtes Unternehmen und Ausrüster mehrerer Profivereine in den USA. Der Firmengründer betreibt dort eine der größten Fußballschulen und ist als leidenschaftlicher Förderer des Jugend- und Juniorenfußballs bekannt. Hier existieren zahlreiche Parallelen zur Philosophie des FVLB. Die Capelli-Gruppe ist strategischer Partner und neuer Ausrüster des MSV Duisburg. Neben dem Zweitligaaufsteiger hat sich auch der Traditionsverein KFC Uerdingen aus der Regionalliga West hierfür entschieden. Geplant sind im Rahmen der Kooperation u.a. Fußballcamps mit dem ehemaligen Koordinator der Fußballschule von Real Madrid sowie die Durchführung von Turnieren und ein intensiver Austausch in der Produktentwicklung und Teamausrüstung. Der FVLB profitiert zudem vom Kooperationsnetzwerk von Capelli Sport.

A1 und A2 feierten am Samstagabend ein gelungenes Saisonabschlußfest im Grütt

 

"Cheffe" Sütti sagte "Servus" und übergab das Zepter an seinen Nachfolger Angelo Cascio

Samstag, 17 Juni 2017 14:50

Dieter Marx am Freitag verstorben

Ehrenmitglied Dieter Marx plötzlich und völlig unerwartet verstorben

Dieter Marx in geselliger Runde seines "Oldie"-Fördervereins

Sonntag, 16 April 2017 01:17

Wir sind dann mal oben....

Die Erste sichert sich 5 Spieltage vor Schluß den langersehnten Verbandsligaaufstieg.....

Die Jungs lassen ihren Meistertrainer "hoch leben"

Der FV Lörrach-Brombach, Sportmüller und die Fußballschule Kids for Champions, organisieren für alle Nachwuchskickern ein Fußballcamp der Extra-Klasse.

Quizfrage: zum wievielten Mal ist Frank Elser bereits zu Gast beim FVB/FVLB?

Montag, 13 März 2017 23:24

SG Erzingen A - FVLB A2 1:5

A-Junioren Bezirksliga, 11. Spieltag, 12.03.2017

SG Erzingen A - FV Lörrach-Brombach A2 1:5 (0:2)

Trotz Spielermangel und Hartplatz ein sehr starker Auftritt des FVLB.

jb. Die SG Erzingen empfängt den FVLB zum 2. Spiel der Rückrunde. Aufgrund einiger Krankheiten und Verletzungen trat der FVLB etwas dezimiert mit nur 11 Spielern an, die aber alle hochmotiviert waren. Diese Motivation wurde bei der Ankunft leicht gehemmt, da klar wurde, dass das Spiel auf dem Hartplatz stattfinden wird. Dass die Spieler des FVLB an Kunstrasen gewöhnt sind sah man bereits beim Aufwärmen sowie in den ersten Minuten der Partie. Aber auch die Gastgeber hatten mit dem Platz zu kämpfen. So war es am Anfang ein ziemlich unkontrolliertes und nervenaufreibendes Spiel, da ein Ball nach dem anderen versprang. Mit der Zeit gewöhnten sich die Spieler jedoch an die Unebenheiten und der FVLB erarbeitete sich ein paar Chancen. Jegliche Versuche der Heimmannschaft, vor das Tor der Gäste zu kommen, wurden von der Abwehr unterbunden. In der 14. Minute gelang es dann Benjamin Kohlmann eine Flanke vom rechten Flügel in den Strafraum zu schlagen, wo Maximilian Bogner komplett frei zum Kopfball kam und zum 0:1 einköpfte. Somit erzielte er bereits das 10. Kopfballtor in dieser Saison. Demirel Baruti, welcher dem Gegner auf der linken Seite viele Probleme bereitete, machte in der 26. Minute einen "umgedrehten Arjen Robben": er dribbelte einen Gegenspieler auf der linken Seite aus, zog dann in den Strafraum und schloss ins lange Eck ab. Damit stand es 0:2 für den FVLB. Bis zur Halbzeit zogen die Gäste ihr Spiel weiter durch und gingen mit gutem Gefühl in die Pause.

10 Minuten nach dem Anpfiff zur 2. Hälfte, kam es vor dem Strafraum des FVLB zu einem hektischen Gestochere um den Ball, wobei einer der Gegenspieler plötzlich aufschrie und umkippte. Er blieb wohl sehr unglücklich im Platz hängen und verdrehte sich das Knie, wodurch seine Kniescheibe verrutschte. Das Spiel wurde für seine Behandlung unterbrochen, wurde danach aber wieder fortgesetzt. Auf diesem Wege noch einmal gute Besserung! Nach dieser langen Pause war es erst mal wichtig, wieder ins Spiel zu finden. Dies gelang den Spielern des FVLB auch sehr schnell. In der 58. Minute war es wieder Benjamin Kohlmann, der drei Gegner aussteigen ließ und das Tor mit dem Kopf für Jan Steininger vorbereitete. Dieser schloss mit einem Volley aus kurzer Distanz zum 0:3 ab. Nach einem Foul vor dem gegnerischen Sechzehner in der 71. Minute durfte Maximilian Bogner den Freistoß anstelle von Jan Steininger ausführen. Diesen schoss er unhaltbar in den Winkel und erhöhte auf 0:4. Die nächsten 10 Minuten spielte der FVLB als wäre das Spiel schon vorbei. So entstanden immer wieder Lücken, welche die SG zu nutzen wusste. So fand ein steiler Pass in die Schnittstelle einen Mitspieler, welcher nur noch Niklas Fimpel als Hindernis hatte. An diesem schob er den Ball gekonnt vorbei und verkürzte auf 1:4. Nach diesem Gegentor konnte sich der FVLB wieder fangen und spielte wie gehabt. Kurz vor Schluss, in der 88. Minute, ließ Jan Steininger noch einen Schuss aus 20 Metern los, den er direkt unter die Latte nagelte. Kurz nach dem Anstoß wurde die Partie dann abgepfiffen.

Fazit: Obwohl die gegebenen Verhältnisse keine gute Voraussetzung für den FVLB boten, spielte jeder einzelne Spieler auf höchstem Niveau und das über die vollen 90 Minuten. Auch nach der langen Pause blieben sie konzentriert und dominierten über die gesamte Partie hinweg. Mit dieser sehr guten Leistung geht es auf das wahrscheinlich schwierigste Spiel gegen Nollingen zu. 

Der FVLB spielte mit: Baruti, Bogner, Brunner, Fimpel, Gastiger, Heppeler, Kohlmann, Koka, Marte-Völter, N'Guessan, Steininger

SR: Torsten Balzer

 

Montag, 13 März 2017 10:53

FVLB A2 - FC Tiengen A 2:1

A-Junioren Bezirksliga, 10. Spieltag, 05.03.2017

FV Lörrach Brombach A2 - FC Tiengen A 2:1 (1:0)

Ein spannender aber auch schwieriger Eintritt in die Rückrunde für den FVLB

jb. Zum ersten Spiel der Rückrunde empfing der FVLB den FC Tiengen. Mit dem 0:5 Sieg in der Hinrunde aber einen eher durchwachsenen Vorbereitung ging die Mannschaft mit gemischten Gefühlen in die Partie. Und trotzdem: die Motivation endlich wieder Fußball zu spielen war riesig. Das sah man dann auch auf dem Platz. Gleich von Beginn an machte der FVLB Druck und erarbeitete sich mehrere Chancen. Verwertet wurde davon jedoch keine, meistens Aufgrund der Abseitsfalle der Gegner, in die die Spieler immer wieder tappten. In der 17. Minute erhielt Jan Steininger schließlich einen Pass von Wilfried N'Guessan in den Strafraum und konnte aus kurzer Distanz abschließen. Der Schuss wurde jedoch vom Torwart pariert, sprang dann aber unglücklich in die Füße eines Verteidigers und von dort ins Tor. Somit ging der FVLB mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause blieb das Spiel weiterhin spannend. Lediglich in den letzten Minuten begannen sich die Spieler beider Mannschaften gegenseitig zu beleidigen, wodurch das Fußballspielen komplett unterging. 

Nach der Pause wurde es wieder ruhiger und beide Mannschaften boten eine tolle Partie. Das Spiel blieb lange ausgeglichen. Auf beiden Seiten konnte man sich immer wieder bis vor das gegnerische Tor durcharbeiten. Aufgrund einer Verletzung am Knie, musste Luis Voglgsang in der 70. Minute für eine kurze Zeit vom Feld, um behandelt zu werden. Dadurch entstand eine Lücke in der Verteidigung des FVLB, welche umgehend vom Gegner genutzt wurde. Mit viel Platz spielten sie die Verteidiger der Heimmannschaft aus und erzielten das 1:1. Der FVLB ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und und hatte wieder eine Chance nach der anderen. In der 89. Minute gelang es Nicolai Dürscheidt sich auf der rechten Bahn bis zur Grundlinie durchzusetzen. Den Pass zum langen Eck musste Jan Steininger dann nur noch einschieben und erzielte das 2:1. Kurz nach dem Anstoß der Gäste beendete der Schiedsrichter das Spiel.

Fazit: Der FVLB zeigte sich trotz der schwierigen Vorbereitung stark und dominierte das Spiel. Lediglich die Chancenverwertung lässt noch ein bisschen zu wünschen übrig. Alles in allem ein sehr guter Auftackt für die Rückrunde 2017. 

Der FVLB spielte mit: Baruti, Bogner, Brunner, Dürscheidt, Fimpel, Heppeler, Kohlmann, Koka, Marte-Völter, N'Guessan, Steininger, Voglgsang, Wituslki

SR: Stefan Gugel

Seite 1 von 26
Aktuelle Seite: Home Administrator